Keitel übernimmt damit die weltweite Verantwortung über die Anlagestrategie dieses Bereichs der Bank. Zusätzlich zu seiner neuen Aufgabe wird Keitel auch weiterhin die Funktion des Chief Investment Officer Zentraleuropa für die Credit Suisse bekleiden.
Keitel, der 2001 zur Credit Suisse kam, geniesst sowohl in Deutschland als auch europaweit einen exzellenten Ruf als Kapitalmarktstratege und verfügt über umfassende Kenntnisse im Vermögensmanagement für private und institutionelle Investoren. Von 2001 bis 2003 war Keitel als Leiter des Portfolio Management der Credit Suisse Deutschland verantwortlich für den Aufbau der Vermögensverwaltung in diesem anspruchsvollen Marktumfeld. 2004 wurde er zum Chief Investment Officer für Deutschland ernannt und 2006 erhielt er die zusätzliche Funktion des Leiters des institutionellen Portfolio Management in Deutschland.
Darüber hinaus bekleidet er seit Anfang des Jahres die Position des Chief Investment Officer für Zentraleuropa. Während einer Übergangsphase wird Keitel weiterhin sein Aufgaben als Geschäftsführer der Credit Suisse Asset Management Kapitalanlagegesellschaft mbH wahrnehmen.

Auch interessant