1. Home
  2. Uber bestätigt: Expedia-Chef ersetzt Kalanick

Rochade
Uber bestätigt: Expedia-Chef ersetzt Kalanick

Dara Khosrowshahi: Neuer Uber-Boss. Keystone

Nun ist es offiziell: Der langjährige Chef des Reisevermittlers Expedia sitzt neu im Chefsessel von Uber. Er muss das angekratzte Image des Taxi-Services polieren.

Veröffentlicht am 30.08.2017

Der US-Fahrdienstanbieter Uber hat einen neuen Chef: Wie das Unternehmen am Dienstagabend in San Francisco mitteilte, stimmte der Aufsichtsrat einstimmig für die Ernennung von Dara Khosrowshahi, der seit 2005 das Online-Reisebüro Expedia leitete. Der 48-Jährige tritt die Nachfolge des zurückgetretenen Travis Kalanick an und hat vor allem die Aufgabe, das angeschlagene Image von Uber aufzupolieren.

Kalanick war nach Berichten über Sexismus und unfaire Arbeitsbedingungen bei Uber massiv in Bedrängnis geraten. Auf Druck einflussreicher Investoren trat er im Juni zurück.

Diskriminierung und Schikane

Uber kämpft seit längerem mit Vorwürfen einer aggressiven und sexistischen Unternehmenskultur. Seit Jahresbeginn verlor der Fahrtenanbieter, der Taxiunternehmen weltweit ein Dorn im Auge ist, eine Reihe ranghoher Mitarbeiter.

Ausserdem liefen interne Ermittlungen und es gab Beschwerden von Mitarbeitern über Diskriminierung und Schikane am Arbeitsplatz bis hin zur sexuellen Belästigung.

(sda/ise/mbü)

Anzeige