«Es bereitet mir Übelkeit, wie kaltschnäuzig die Kollegen darüber reden, ihre Kunden abzuzocken», schrieb der ehemalige Goldman-Sachs-Angestellte Greg Smith in einem Gastbeitrag für die «New York Times». Die einst hochgerühmte Kultur aus Anstand, Demut und Teamwork sei in seiner zwölfjährigen Laufbahn bei dem Institut noch niemals so vergiftet gewesen wie jetzt.

Dabei scheint die US-Investmentbank ein ziemlich gutes Karrieresprungbrett zu sein: Ehemalige von Goldman Sachs besetzen Schlüsselpositionen in den USA und Europa. Sie wechselten in den Vorstand des Versicherungsriesen Allianz, an die Spitze der Europäischen Zentralbank, des US-Finanzministeriums oder der italienischen Regierung.

Dabei scheint die US-Investmentbank ein ziemlich gutes Karrieresprungbrett zu sein: Ehemalige von Goldman Sachs besetzen Schlüsselpositionen in den USA und Europa. Sie wechselten in den Vorstand des Versicherungsriesen Allianz, an die Spitze der Europäischen Zentralbank, des US-Finanzministeriums oder der italienischen Regierung.

Anzeige

Dabei scheint die US-Investmentbank ein ziemlich gutes Karrieresprungbrett zu sein: Ehemalige von Goldman Sachs besetzen Schlüsselpositionen in den USA und Europa. Sie wechselten in den Vorstand des Versicherungsriesen Allianz, an die Spitze der Europäischen Zentralbank, des US-Finanzministeriums oder der italienischen Regierung.

Dabei scheint die US-Investmentbank ein ziemlich gutes Karrieresprungbrett zu sein: Ehemalige von Goldman Sachs besetzen Schlüsselpositionen in den USA und Europa. Sie wechselten in den Vorstand des Versicherungsriesen Allianz, an die Spitze der Europäischen Zentralbank, des US-Finanzministeriums oder der italienischen Regierung.