1. Home
  2. Management
  3. Weltweites Hochschul-Ranking: Schweizer Unis fallen zurück

Weltweites Hochschul-Ranking: Schweizer Unis fallen zurück

Weltweites Hochschul-Ranking: Schweizer Unis verlieren Terrain
Die Universität Zürich büsst wie alle weiteren Schweizer

Die positive Nachricht: Sieben Schweizer Universitäten gehören zu den 200 weltbesten Hochschulen - doch ausser den zwei Besten büssen diese im Ranking ein. Sehen Sie hier, wie die Schweizer Hochschul-

Sieben Schweizer Universitäten gehören zu den 200 besten Hochschulen der Welt. Dies ergab das veröffentlichte Jahres-Ranking des britischen Hochschulmagazins «Times Higher Education» (THE). Doch sämtliche Hochschulen ausser den zwei Besten rutschten in der Liste nach hinten (Details siehe Bildergalerie unten).

«Die Schweiz zeigt angesichts ihrer Grösse ausserordentlich starke Leistungen», kommentiert Phil Baty, Redakteur des THE-Rankings. Drei der hiesigen Hochschulen liegen sogar in den Top 100.

Trotz der beeindruckenden Dominanz der US-Hochschulen - 7 der 10 Besten und 76 der Top 200 weltweit liegen in den USA - haben 51 US-Institutionen gegenüber dem Vorjahr an Boden verloren. Verdrängt wurden sie von Unis aus verschiedenen asiatischen Ländern, insbesondere China.

«Das diesjährige Ranking belegt einen klaren Machtwechsel von West nach Ost in der höheren Bildung und Forschung», kommentiert THE-Redakteur Baty. «In krassem Gegensatz dazu leidet der Westen an Budgetkürzungen, und die traditionellen Kraftpakete verlieren Boden. Dies sollte westliche Regierungen alarmieren.»

(vst/sda)

Sehen Sie hier die Details der Schweizer Hochschulen im Detail:

 

Anzeige