«Es zeigte sich, dass ein gemeinsames Handeln aller notwendig ist, um in den Bereichen Nachhaltigkeit und Talentmanagement entscheidende Fortschritte zu erzielen», so  das Fazit von Martin Barth, General Manager des World Tourism Forum Lucerne (WTFL), das 2011 zum zweiten Mal nach 2009 stattfand. Die dritte Durchführung ist für 2013  geplant. «Das WTFL soll zum Think Tank der Branche werden», sagte der Organisator, der sonst an der Hochschule Luzern – Wirtschaft lehrt.

Vom 13. bis 15. April 2011 trafen sich 230 Experten aus 30 Nationen – deutlich mehr als bei der Premiere vor zwei Jahren. Von ihren nachhaltigen Anstrengungen berichteten  Keynote-Referenten wie James Hogan, CEO Etihad Airways (Abu Dhabi), Tim Jackson, Member UK Sustainable Development Commission, Bruce Poon Tip, Founder Gap  Adventures (Toronto), Patrick W. Diemer, CEO Air Plus (Frankfurt), oder Geoffrey Lipman, Advisor Secretary General United Nations World Tourism Organization (UNWTO).

Am Gala-Dinner stand der touristische Nachwuchs im Fokus. Aus einer Reihe von internationalen Studierenden wurden drei mit dem «Young Talent Award» geehrt: Zwei Absolventen der University of Waterloo (Kanada) und eine Absolventin der Queensland University (Australien).

Gefördert werden die Sieger durch die Vertreter der Talentpartner des WTFL: Reto Wittwer, CEO Kempinski Hotels, Bernhard Zen-Ruffinen, President EMEA Korn/Ferry, sowie  Benno Küng, Director Tourism Bucherer. (ncb)

Anzeige