Ein Neuenburger Gericht hat die Untersuchungshaft für Bulat Tschagajew bis zum 15. April verlängert. Der Besitzer des Konkurs gegangenen Fussballclubs Neuchâtel Xamax befindet sich seit dem 26. Januar in U-Haft.

Der Tschetschene war zuerst er in Genf inhaftiert, dann, als die Neuenburger Justiz den Fall übernahm, in Neuenburg. Tschagajew-Anwalt Jacques Barillon hatte damit gerechnet, dass sein Klient nun auf freien Fuss gesetzt wird.

(tno/sda)