Wo lohnte es sich am ehesten, zu investieren? 2021 ist die Antwort bisher ziemlich klar: Keine der gängigen Kategorien, die für Renditeziele oder Vermögensaufbau ausgewählt werden, hat so gut performt wie Kryptowährungen.

Gemäss der Website Coinmarketcap.com haben alle Kryptowährungen zusammen ein Plus von 229 Prozent erreicht. Rechnet man die am grössten kapitalisierte Kryptowährung Bitcoin heraus, hat die Anlagekategorie sogar mit 561 Prozent rentiert. Dies stellt sogar Ether in den Schatten, wo das Plus 519 Prozent beträgt. Der Performancevergleich zeigt aber auch, dass Bitcoin nicht mehr so über allem thront wie noch vor einem Jahr. 

Dennoch ist es wohl ratsamer, sich an die grossen Kryptowährungen zu halten. Bitcoin, Ether, Binance Coin wie auch Tether, Solana, CardanoRipple oder Polkadot: Dies ist die aktuelle Reihenfolge der grössten Token gemessen an der Marktkapitalisierung.
Sie sind zudem die verlässlicheren Token, weil sie auch schon relativ breit akzeptiert sind.

Bei Shiba Inu, Dogecoin oder der nach der erfolgreichen Korea-Streaming-Serie «Squid Game» benannte Token SQUID liess sich zwischendurch viel mehr verdienen - aber nur für jene, die das entsprechende «Market Timing» schafften.

Für die nächsten Monate bleiben die grossen Kryptos interessant. Sie sind 2021 endgültig am Markt angekommen und seit kurzem auch Basis von Fondsprodukten. Superreiche und Family Offices investieren gross. Auch 2022 könnte leicht ein Jahr der Kryptowährungen werden. 

Auch interessant
Beste Anlagen 2021
Beste
Anlagen
Veränderung
Ether +519 Prozent
Kryptowährungen insgesamt +229 Prozent
Bitcoin +101 Prozent
Gas +93 Prozent
Rohöl +63 Prozent
Aktien USA
(S&P 500)
+33 Prozent
Aktien weltweit +27 Prozent
Aktien Eurozone
(Euro Stoxx 50)
+19 Prozent
Aktien Schweiz
(SPI)
+19 Prozent
Immobilien Schweiz
(SXI Broad) 
+4,6 Prozent
Dollar-Obligationen +1,9 Prozent

Quelle: cash.ch mit zusätzlichen Daten von Bloomberg, Coinmarketcap.com, Mirabaud Securities und Hinder Asset Management.