Die Kunstwelt geht gerade digital durch die Decke. Ein simples Bild von einem Felsen mit Laseraugen wurde erst kürzlich für 611'000 Dollar gekauft. Justin Sun, Gründer der milliardenschweren Kryptowährung Tron, ist der Käufer. Nachdem er im Jahr 2019 noch Schlagzeilen gemacht hat, weil er ein Abendessen mit Investoren-Legende Warren Buffett für 4,6 Millionen Dollar ersteigerte, lenkt er nun die Aufmerksamkeit mit Käufen von digitaler Kunst auf sich.

Der 31-jährige Sun hat nicht nur den Felsen, einen EtherRock, gekauft, sondern einige andere digitale Originale, etwa den Tpunk #3442 für 10,5 Millionen Dollar. Das Spezielle an den digitalen Kunstwerken ist, dass sie identifizierbare Originale sind. Dies, weil sie mittels der Blockchaintechnologie dazu gemacht werden. So werden die leicht zu kopierenden Digitalwerke zu nicht ersetz- oder austauschbaren Einzelstücken, zu Non Fungible Tokens, kurz NFT, wie sie in Kryptosprech heissen.  

In der Welt der NFT sind EtherRocks sehr begehrt. Aber warum sollte man so einen besitzen wollen? Aus demselben Grund, aus dem jemand eine seltene Briefmarke kaufen würde: Die Originale sind rar und manche Leute glauben, dass sie einen enormen Wert haben, und sind bereit, hohe Preise dafür zu bezahlen. EtherRock war eines der frühesten NFT-Projekte aus dem Jahr 2017.

«Diese virtuellen Felsen dienen KEINEM ZWECK, ausser dass sie mitgebracht und verkauft werden können und dir ein starkes Gefühl des Stolzes geben, einer der einzigen 100 Felsen im Spiel zu sein :)», steht auf der EtherRock-Website geschrieben.

Verrückt? Während Sun seinen EtherRock am 22. August noch für 611'000 Dollar kaufte, kostete am 5. September der günstigste EtherRock bereits 3 Millionen Dollar. Wobei die Preise jeweils in der Kryptowährung Ether angegeben werden.

Grösste Handelsvolumen werden auf der Plattform OpenSea erreicht. Dort werden NFT für über 1 Milliarde Dollar pro Monat gehandelt. Darunter auch jene NFT aus dem Projekt «The Currency» von Damien Hirst. Als wir am 20. August auf handelszeitung.ch darüber berichteten, lag deren Durchschnittspreis noch bei 15'000 Dollar, und jetzt ist er bei weit über 50’000 Dollar.