Seit Anfang September ist der Wurm drin. Hatte sich der breite Schweizer Aktienmarkt mit dem SPI Total Return im Spätsommer auf 16’065 Punkte und damit ein neues Allzeithoch hinaufgearbeitet, so geht es mit dem Index seit drei Wochen nur noch abwärts. Fast 1000 Punkte oder rund 7 Prozent hat er seither eingebüsst.

Musterportfolio im Aufwind

Deutlich freundlicher präsentiert sich das Musterdepot von HZ Invest. Seit Start im Juni bringen die Portfoliomitglieder einen Wertzuwachs von 11 Prozent, derweil der SPI stagniert. Zwar sind im Musterdepot vier von elf Titel nicht aus dem heimischen Anlageuniversum. Aber auch andere internationale Aktienmärkte zeigen sich im September lustlos und bringen seit Anfang Juni wie der SPI keine Kursperformance mehr.

Sensei Biotherapeutics steigt und steigt

Besonders stark im Depot zeigte sich in jüngster Zeit Sensei Biotherapeutics. Die Aktie des Entwicklers von Impfstoffen gegen Krebs konnte in den letzten Tagen rund 15 Prozent zulegen. Dies, ohne dass konkrete Nachrichten vorliegen. Gerüchtehalber soll es bei Sensei aber in den nächsten Wochen, wahrscheinlich im Oktober, positive News geben. Meldungen über positive Studienergebnisse sind möglich.

Das Thema mit den Impfstoffen ist seit Corona heiss und im Visier von Anlegern. Sensei hat noch in diesem Jahr das Zeug zum Verdoppler.

Mobilzone überzeugt

Schöne Kurssteigerungen bringt aktuell auch Mobilezone. Der Detailhändler für Smartphones und Mobilfunkverträge konnte nicht nur vor fünf Wochen starke Halbjahreszahlen mit einem Anstieg bei Umsatz und Gewinn um 9,7 und mehr als 200 Prozent vorlegen, sondern dürfte jetzt auch von einer Reihe neuer Modelle des Smartphone-Giganten Apple profitieren.

Dieser Text beschreibt die jüngsten Entwicklungen im HZ Satelliten-Portfolio der HZ Musterportfolios.

Der Smartphone-Erfinder aus Cupertino in Kalifornien hat Mitte September gleich vier neue iPhone-Modelle angekündigt und per Ende letzter Woche war der Verkaufsstart in der Schweiz. Das dürfte Mobilezone schönen Rückenwind bei der Nachfrage nach Geräten und steigende Umsätze und Gewinne bringen. 

Sehr günstige Bewertung

Mit einer hohen Dividende von über 5 Prozent und einem angesichts des starken Wachstums wirklich moderaten Kurs-Gewinn-Verhältnis im Bereich von 10 ist Mobilezone ganz klar eine Aktie zum Kaufen und Liegenlassen.

Rieter wird sich erholen

Rieter könnte jetzt zum nächsten Sprung ansetzen. Seit zwei Monaten läuft die Aktie des Herstellers von Textilmaschinen zwar seitwärts. Doch nun ist die untere Begrenzungslinie des Aufwärtstrends erreicht und die Neunmonatszahlen am 22. Oktober könnten den Rebound von der Linie bringen. Das Dreijahreshoch vom August bei 234,50 Franken könnte ganz schnell wieder erreicht sein.

 

HZ-Musterportfolios

Aktuelle Markteinschätzungen und Wissensbeiträge rund ums Investieren