In den USA scheint ein neues US-Konjunkturpaket vor den US-Wahlen in weite Ferne gerückt. US-Finanzminister Steven Mnuchin sagte, er und die Sprecherin des Repräsentantenhauses, Nancy Pelosi, lägen bei den Verhandlungen über ein weiteres Hilfspaket «weit voneinander entfernt». Zwar sei eine Einigung vor den Wahlen am 3. November schwer zu erreichen. Aber er werde es weiter versuchen.

Demokraten und Republikaner liegen in mehreren Punkten über Kreuz. Insbesondere wird über die Höhe der Finanzspritze gestritten. Mnuchin hatte vergangene Woche ein 1,8 Billionen Dollar schweres Angebot vorgelegt. Pelosi sagt, es sei unzureichend und fordert ein Paket von 2,2 Billionen Dollar.

Trump oder Biden: Die Perspektiven für die Schweizer Wirtschaft

Was erwartet die Schweizer Wirtschaft unter dem nächsten US-Präsidenten? Eine Vorausschau für den Wahlsieg von Joe Biden oder von Donald Trump. Mehr hier.HZ+

(reuters/gku)