Der 2044 Meter hohe Oberalppass, der Andermatt UR mit Sedrun GR verbindet, ist jeweils der erste Urner Alpenübergang, der vom Schnee geräumt ist. Dieses Jahr sei die Schneemenge deutlich kleiner als im Schnitt der letzten Jahre, teilte die Baudirektion mit.

Die Wintersperre auf dem Oberalppass soll deswegen am Freitag, 22. April 8 Uhr aufgehoben werden. Dies sei rund eine Woche früher als geplant, hiess es in der Mitteilung.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Bis dann der nächste Pass geöffnet werden kann, wird rund ein Monat verstreichen. Der Klausenpass Richtung Glarus soll am 20. Mai in Betrieb gehen, der Furkapass, der Uri mit dem Wallis verbindet, dürfte nicht vor dem 10. Juni durchgehend befahrbar sein. Für den Sustenpass, über den vom Kanton Uri in den Kanton Bern gefahren werden kann, dürfte noch bis am 24. Juni die Wintersperre gelten.

Zwischen Göschenen UR und Airolo TI dürfte ab dem 26. Mai eine Strassenalternative zum Gotthardstrassentunnel zur Verfügung stehen. Sofern die Witterungsbedingungen es zulassen würden, werde diese Passstrasse gegen Auffahrt wieder befahrbar sein, teilte die Baudirektion Uri mit.