Noch muss Teyssen allerdings von den Aktionärinnen und Aktionären in den Verwaltungsrat gewählt werden, wie Alpiq am Donnerstagabend schreibt. Dazu organisiert der Konzern am 9. Dezember eine ausserordentliche Generalversammlung.

"Ich bin höchst erfreut und stolz, dass wir Johannes Teyssen für Alpiq gewinnen konnten", wird Jens Alder in der Mitteilung zitiert. Teyssen sei eine der herausragenden Persönlichkeiten der europäischen Energiebranche und Alpiq brauche für die Zukunft einen solchen Brancheninsider an der Spitze.

Auch interessant