Die Bahnverkehrsinformation meldete die Störung für den Zürcher Hauptbahnhof sowie in Winterthur, St. Gallen, Chur und Bellinzona. Wie lange die Störung dauert, ist nicht bekannt, wie SBB-Sprecher Oli Dischoe der Nachrichtenagentur Keystone-SDA auf Anfrage sagte. Auch der Grund der Ausfälle sei nicht bekannt.

Dischoe nannte den Zwischenfall, der ausgerechnet am Tag des Fahrplanwechsels aufgetreten ist, "ärgerlich". Die Züge würden aber normal verkehren, betonte er. Im Internet-Fahrplan würden die Abfahrtsgleise für den Normalbetrieb angezeigt - gebe es eine Änderung, sei diese auf dem Mobiltelefon nicht zu sehen.

Auch interessant

Die Störung trat unter anderen im Zürcher Hauptbahnhof sowie in Winterthur, St. Gallen, Chur, Bellinzona, Lausanne und Biel. Kurz vor 20.00 Uhr war die Störung behoben, wie SBB-Sprecher Oli Dischoe der Nachrichtenagentur Keystone-SDA auf Anfrage sagte. Zur Ursache der Störung liefen Abklärungen.

Dischoe nannte den Zwischenfall, der ausgerechnet am Tag des Fahrplanwechsels aufgetreten ist, "ärgerlich". Die Züge verkehrten aber normal. Im Internet-Fahrplan wurden die Abfahrtsgleise für den Normalbetrieb angezeigt - gab es eine Änderung, war diese auf dem Mobiltelefon nicht zu sehen, wie der SBB-Sprecher ausführte.