Die Verhandlungen dazu liefen, teilte AB Inbev am Freitag in Leuven mit. Das im europäischen Börsenindex EuroStoxx 50 notierte Unternehmen hatte bereits im März angekündigt, sich aus Russland zurückziehen zu wollen und auf die Einnahmen aus dem Gemeinschaftsunternehmen zu verzichten.

Der anstehende Verkauf und der Verzicht auf die Einnahmen werde zu einer Abschreibung von 1,1 Milliarden Dollar führen, hiess es weiter.

Auch interessant