Für die Meteorologen ist der Sommer ab Dienstag vorbei. Er hat sich in der Nacht auf Montag mit einer weiteren Tropennacht verabschiedet. In einigen Regionen sanken die Temperaturen nach Angaben von Meteorologen bis 6 Uhr morgens nicht unter 20 Grad.

Zwar war dies nicht die erste Tropennacht dieses Sommers, schrieb Meteonews am Montag in einer Mitteilung. Doch die Nächte Ende August dauern 2,5 Stunden länger als am längsten Tag, dem 21. Juni. Ausserdem sei es die ganze Nacht über klar gewesen. Damit hätte es «also grundsätzlich gut auskühlen» können.

Heisse Nacht im Kanton Basel-Landschaft

Die höchste Nachttemperatur wurde in Rünenberg im Bezirk Sissach im Kanton Basel-Landschaft mit 21,8 Grad gemessen. Auf Platz zwei landete Balzers in Liechtenstein mit mit 21,7 Grad. Auch an anderen Orten in der Ost- und Nordwestschweiz sowie in der Innerschweiz fielen die Thermometer nicht unter die 20-Grad-Marke.

Doch auch in der Westschweiz kühlte es nicht richtig ab: So zeigte die Messstation in Villarzel VD 21,4 Grad und in Evionnaz VS wurden noch 20,6 Grad gemessen.

(sda/dbe/gku)