Skip to main content
Tech

Blockchain-Startup Dfinity erhält über 100 Millionen Dollar

Dominic Williams, Gründer von Dfinity: Er will neue Infrastruktur für Internet-Dienstleistungen entwickeln. Quelle: Youtube
Das Blockchain-Projekt mit Stiftungssitz Zug zieht weitere Investoren an. Dfinity will die Grundlage für Internet-Dienstleistungen bauen.
von am

Vor zwei Jahren setzte das Blockchain-Startup Dfinity seine Stiftung in Zug auf. Nun kommt das Projekt in Fahrt. Diese Woche haben sich verschiedene institutionelle Investoren mit 102 Millionen Dollar bei Dfinity engagiert. Im Kern will das Projekt eine leistungsfähige öffentliche Blockchain für Businessanwendungen bauen. Dfinity spricht vom «Internet-Computer».

Mit der neusten Finanzierungsrunde betragen die Investitionen in Dfinity bereits 195 Millionen Dollar. Zu den Geldgebern gehören unter anderem die Fonds a16z von Silicon-Valley-Grösse Andreessen Horowitz sowie die auf Krypto spezialisierte Polychain Capital.

Live Ende 2018

«Der Internet Computer ist eine öffentliche Infrastruktur, auf welcher die nächste Generation von Software und Dienstleistungen laufen soll», erklärt Dfinity-Gründer Dominic Williams in einer Mitteilung. Er ist überzeugt, dass Unternehmen mit Dfinity langfristig Kosten senken können.

Eine erste Version von Dfinity soll bereits Ende Jahr live gehen. Der Ausbau der Infrastuktur wird allerdings Jahre dauern.