Skip to main content
Digitales Leben

Youtube (fast) ohne Werbung

Keystone
Unser Autor ist genervt von Youtube-Werbung, die sich nicht wegklicken lässt. Zum Glück sollen die 30-Sekunden-Spots bald verschwinden. Allerdings hat die Sache einen Haken.
von am

Bei Youtube verbringe ich viel Zeit. Es ist nicht die allerproduktivste Tätigkeit. Doch es gibt zu viel Spannendes zu sehen: Interessante Dokus, lustige Videoschnipsel und immer öfter helfe ich mir mit Do-it-yourself-Videos aus: Geschirrspülmaschine defekt? Erst einmal bei Youtube schauen, wie man sie reparieren könnte.

Allerdings bin ich zunehmend genervt von den Youtube-Werbeclips. Besonders von jenen, die ich nicht wegklicken kann. Sonst ist der «Überspringen»-Knopf für die Clips nämlich meine Lieblingstaste. Jetzt habe ich erfahren, dass mit dem Werbewahn bei Youtube Schluss sein soll: Der Google-Ableger kündigte an, die nicht überspringbaren 30-Sekunden-Werbeclips abzuschaffen. Endlich! So muss ich mich nicht noch länger von langweiligen Werbespots von irgendwelchen Krankenversicheren quälen lassen.

Allerdings gibt es ein Problem: Die neue Regelung soll erst ab dem Jahr 2018 gelten! Noch schlimmer ist: Es soll weiter 20-Sekunden-Clips geben. Immerhin: 10 Sekunden sind gewonnen. 10 Sekunden bei jedem Clip! Bei meinem Youtubekonsum sind das hochgerechnet aufs Jahr etliche Stunden weniger Werbequal.

Themen zum Artikel