Skip to main content
Prognose

Brexit: Briten sind sich immer noch nicht einig

Londons Bürgermeister Sadiq Khan und Premier David Cameron (L): Sie weibeln gegen den Brexit.
In weniger als zwei Wochen stimmen die Briten über einen EU-Austritt ab. Ob es zu einem Brexit kommt, ist weiterhin unklar – in einer aktuellen Umfrage sind Austrittsgegner leicht in der Mehrzahl.
von am

Auch weniger als zwei Wochen vor dem Referendum über einen Ausstieg Großbritanniens in aus der Europäischen Union lassen Umfragen keinen klaren Trend für den Ausgang erkennen. In einer am Samstag veröffentlichten Erhebung des Instituts Opinium für die Zeitung «Observer» kommen die Gegner eines Austritts auf 44 und die Befürworter auf 42 Prozent der Stimmen. 13 Prozent der Befragten sagten, sie hätten sich noch nicht entschieden.

In einer am Freitagabend veröffentlichten Online-Erhebung des Instituts ORB für die Zeitung «The Independent» kamen die Befürworter eines Austritts indes auf 55 und die Gegner auf 45 Prozent. Hier hatten die Befragten nicht die Möglichkeit, mit «noch nicht entschieden» zu stimmen. Die Briten stimmen am 23. Juni über die Frage ab.

(sda/mbü)

Themen zum Artikel