Skip to main content
Protest

WEF-Demo wird fast zur Randnotiz

Berner Innerstadt: Rund 50 Personen protestieren gegen das WEF in Davos. (Bild: Keystone)
In der Berner Innerstadt wurden im Rahmen einer Mini-Demonstration mehrere Rauchpetarden gezündet. Die Polizei steht mit einem Grossaufgebot bereit.
von am

Rund 50 Personen haben in der Berner Innenstadt lautstark gegen das Weltwirtschaftsforum (WEF) protestiert. Die Kundgebungsteilnehmer riefen unter anderem die Parole «Wipe out WEF» und zündeten am Ende ihrer Mini-Demo mehrere Rauchpetarden.

Durch die Kundgebung wurde der öffentliche Verkehr in der Berner Innenstadt vorübergehend beeinträchtigt. Die Globalisierungsgegner hatten davor zu einer «NoWEF-Rally» in Bern aufgerufen. Entsprechend gross war das Polizeiaufgebot in der Bundesstadt.

Die Polizei kontrollierte einige Aktivisten, die im Rahmen der «NoWEF-Rally» Protestaktionen in der Innenstadt durchführen wollten. Bereits im vergangenen Jahr hatten Globalisierungsgegner in Bern mit einer kleinen Demo und Flashmobs gegen das Weltwirtschaftsforum in Davos protestiert.

(sda/vst)

Themen zum Artikel