«Die Wildwest-Zeiten sind vorbei», stellte Tobias Reichmuth, Initiator und Präsident der Crypto Finance Conference zu Beginn seiner Rede fest. «Wir befinden uns nun im Crypto-Winter.» Von hier aus werde es wieder aufwärts gehen, die fundamentalen Daten seien unverändert und Blockchain werde viele Märkte grundlegend verändern.

Über 60 Redner sprachen an der dreitägigen Investorenkonferenz und genossen zusammen mit den handverlesenen Investoren und Gästen das märchenhaft verschneite Engadin, den Hotelluxus und die nachts beleuchteten Skipisten.  

Der Glaube an die Blockchain-Technologie war unter den Teilnehmer ebenso ungebrochen wie die Erkenntnis, dass es bis zu deren breiten Einsatz doch etwas länger dauern könnte: Verglichen mit dem Internet sei man schliesslich erst auf dessen Stand Anfang der 90er-Jahre. 

Das Speaker-Honorar wurde denn auch nicht in Bitcoins ausbezahlt, sondern in harter Schweizer Währung: Jeder Redner erhielt eine solide Tafel feinster Schweizer Schokolade.