Apple-Chef Tim Cook hat soeben die neuesten Versionen vom iPhone präsentiert, das 6s und das 6s Plus. Ein Manko: Die Neuerungen schlummern vor allem unter der Haube, optisch blieb alles beim Alten.

Wer den Wunsch nach mehr Extravaganz für sein neues iPhone hat, dem bietet das finnische Unternehmen «Legend» Abhilfe. Zumindest denjenigen, bei denen das Geld etwas lockerer sitzt. Denn der Smartphone-Veredler hat mit «Classique» und «Momentum» zwei Luxus-Varianten des iPhones 6s lanciert, bei denen das Gehäuse wahlweise mit 24-karätigem Gold, Roségold, schwarzem Rhodium oder Platin ausgestattet wird. Kostenpunkt: ab 2950 Euro aufwärts.

«Einfach» und extravagant

Das «einfachste» Modell ist das «Classique», das dem normalen iPhone 6s optisch noch am nächsten steht. Neben der kostbaren Hülle zieren hier Diamanten das Apfel-Logo. Für einen Aufpreis von 250 Euro ist zudem eine individuelle Laser-Gravur möglich; ein mit Diamanten besetzter Button und SIM-Zugang kosten 400 Euro extra.

Anzeige

Noch tiefer in die Tasche greifen müssen Luxus-Victims für die Edel-Variante «Momentum». Für 3790 Euro wird die mondäne Version mit einem goldenen Logo, Krokodilleder und einem dekorativen Silber- und Goldrahmen verziert. Wem da noch immer das nötige Bling-Bling fehlt, der kann sich das Ganze mit Diamanten bestücken lassen. Kostenpunkt: 13’500 Euro.

Edle Verpackung aus Tropenhölzern

Übrigens: Auch in puncto Verpackung lassen sich die Finnen nicht lumpen. Jedes Luxus-iPhone aus dem Hause wird in einer Kiste aus Tropenhölzern und Veloursleder geliefert, dazu gibt es Ohrstöpsel aus Roségold. Selbst die 5-Jahres-Garantie kommt in der Luxusversion – eingehüllt in einen edlen Lederumschlag.