Die Jury des «World Spirits Awards 2006» erklärte die Diva der Spirituosen zum besten Wodka der Welt. In der schwärmerischen Beschreibung der Juroren waren die Folgenden nur einige der lobenden Worte: « … zarter Wacholder. Vollmundig, dicht, lang, nachhaltig, harmonisch...». Und: «Klar, frischer Duft, typisch. Geschmack: neutral, Gletscherwasser.»

Dass der Premium-Wodka Blackwood Diva eine derart hervorragende Beurteilung erhielt, liegt sicherlich an der besonderen Herstellung. Das Wasser, was zur Herstellung des Wodkas stets benötigt wird, stammt aus einer Quelle mit Namen Heglibister Spring. Zum Brennen wird wiederum Holzkohle verwendet, die ausschliesslich aus skandinavischen Birken hergestellt wird.

Blackwood Diva: alles in Handarbeit

Dabei wird alles beim Premium-Wodka Blackwood Diva in Handarbeit gefertigt. Er wird dreifach destilliert, beim letzten Filtergang wird Eis hinzugefügt. Doch vor allem sind es wohl Design und Aussehen des Blackwood Diva, die den Wodka zum echten Luxus-Produkt machen.

Anzeige

Ein Schmuckstück in der hauseigenen Bar

Die Diva von Blackwood ist im wahrsten Sinne des Wortes ein echtes Schmuckstück: Der Wodka wird in einen klaren Flakon gefüllt, in den eine mit farbigen Swarovski-Kristallen gefüllte Glasröhre eingelassen ist. Peridot, Zirkonia, Citrin, Rauchtopas und Rosa Turmalin baden hier umhüllt von ebenso edlem und exklusivem Wodka. Die ganz besonders edlen und reinen Sorten werden mit dem Staub aus echten Diamanten sogar gefiltert, sodass Edelsteine nicht nur optisch, sondern auch geschmacklich beim Blackwood Diva eine Rolle spielen.

Wer es nicht ganz so dekadent bevorzugt und dennoch nicht auf den feinen Geschmack verzichten möchte, dem bietet die Marke auch eine günstigere Varianten des Premium-Wodkas. Einige Sorten haben ebenfalls einen mehrfachen Brenndurchgang durchlaufen. Auch wurden sie aus ausgesuchtem Weizen hergestellt. Nur fehlt bei den weniger teuren Blackwood-Diva-Varianten der Staub der echten Diamanten und auch auf die kleinen Röhrchen muss verzichtet werden.

Übrigens: Wer glaubt, auf die Idee einen dekadenten Diamanten-Wodka herzustellen, würden nur die luxusliebenden Russen kommen, der irrt. Die Blackwood-Destillerie liegt auf den Shetland-Inseln.

Dieser Artikel erschien zuerst in unserer Schwester-Publikation «World's Luxury Guide».