Mit dem Sieg für den Schweizer Animationsfilm «Ma Vie de Courgette» wurde es an den Golden Globes zwar nichts, dennoch gab es am Sonntagabend in Los Angeles einen Gewinner aus der Schweiz: Victorinox. Ein Rucksack der Schweizer Marke im Wert von 205 Dollar wurde als sogenannter «Goodie Bag» an die männlichen Stars abgegeben.

Gefüllt war er mit allerlei Sachen für den Hollywood-Mann: erfrischendes Gurken-Sonnenschutzspray, Pomade, haarwuchsstimmulierender Kopfhautreiniger, Tee von Kusmi, farbige Flamingosocken, ein Mini-Ventilator mit iPhone-Anschluss, eine Wassertrinkflasche mit einem Ionen-Tauschfilter und vielem mehr.

Von Kalbsledertasche bis Karibiktrip

Bei den Frauen kommt die Tasche dieses Jahr vom US-Hersteller Dooney & Bourke. Darin verstecken sich einige Kosmetikprodukte, zwei Necessaires und ein Fitness-Armband. Insgesamt werden die Frauen gemessen an der Anzahl der Produkte etwas weniger verwöhnt. Dafür ist der Wert der Tasche aus Kalbsleder mit 328 Dollar leicht höher. Online gibts die Glamour-Bag derzeit aber zum Aktionspreis für 246 Dollar. Wer also mit Golden-Globes-Gewinnerin Emma Stones und Co. mithalten möchte: Jetzt ist ein günstiger Moment. 

Victorinox schmeichelte sich offenbar bereits im letzten Jahr bei den Stars an den Golden Globes mit Gratisprodukten ein, schaffte es damals aber nicht in den offiziellen Geschenkkorb.

Auf den US-Webshop ausweichen

Nachdem die Reisegepäck- und Taschenlinie von Victorinox bis 2014 unter Lizenz vom Partner TRG Group mit Sitz in St. Louis/USA produziert wurde, liegt heute die direkte Verantwortung beim Hauptsitz in Ibach SZ. Über den Webshop von Victorinox werden diese Produkte in die ganze Welt ausgeliefert. Das Golden-Globes-Modell findet sich im Schweizer Shop allerdings momentan nicht.

Anzeige
— VictorinoxSwissArmy (@SwissArmy) 9. Januar 2017

Die gut gefüllten Taschen sind nur ein Teil des Geschenksegens für die geladenen Gäste. Im Umfeld der Preisverleihung versuchen viele Firmen ihre Produkte in Szene zu setzen – mit möglichst prominenten Schauspielern. Im vergangenen Jahr konnten sich Glückliche bei den Golden Globes etwa auch über eine dreitägige Reise in die Karibik oder Schönheitspflegebehandlungen freuen.

Wie die «Handelszeitung» berichtete, schupperte dieses Jahr eine zweite Schweizer Marke Hollywood-Luft. Die Unternehmerin Jacqueline Piotaz war mit ihrem Kosmetiklabel in der «Celebrity Gift Lounge» vertreten. Eine ihrer Geschenktaschen mit Produkten im Wert von 700 Dollar sicherte sich die Schauspielerin Viola Davis, wie Piotaz auf Instagram mit einem Bild stolz beweist.

Marketingfirma im Rechtsstreit

Der Höhepunkt der Award-Saison steht mit den Oscarverleihungen Ende Februar noch bevor. Auch geschenketechnisch wird dort noch einiges mehr erwartet. 2016 wurde Nominierte und Laudatoren mit Produkten im Wert von über 200'000 Dollar überhäuft.

Für den «Goodie Bag» an den Oscars ist seit 2006 die Marketingfirma Distinctive Assets verantwortlich. Leonardo Di Caprio und viele weitere Stars konnten sich im vergangenen Jahr etwa über eine zehntägige VIP-Reise nach Israel, 15 Tage Wandern in Japan und Laserbehandlungen im Wert von 5'500 Dollar freuen. Zu den spezielleren Geschenken zählte der sogenannte «Vampire Breast Lift» – eine Brustvergrösserung durch Bluteinspritzen.

Auch dieses Jahr wird Distinctive Assets die Stars wieder reich beschenken, allerdings muss sich die Marketingfirma neu deutlich von der offiziellen Oscar-Organisation distanzieren. So darf sie nicht mehr mit den geschützen Begriffen werben, nachdem die Academy of Motion Picture Arts and Sciences gegen das Unternehmen vorgegangen war und schliesslich im Frühling 2016 einen Vergleich erreicht hatte.

In einer früheren Version war fälschlicherweise geschrieben, dass Victorinox' Reisegepäck in Lizenz produziert wird. Dies ist seit 2014 nicht mehr der Fall.