Fogal gehört zum Reich des Investors Philippe Gaydoul und galt inmitten von Navyboot, Jet Set und Hanhart als Firma ohne grosse Baustellen. Doch Fogal kommt nicht vom Fleck; der Umsatz stagniert nach BILANZ-Informationen bei 15 Millionen Franken.

Ende 2014 trat CEO Franziska Gsell ab und übergab ihr Amt an die vormalige Produkte-Chefin Doris Armellini. Gsell war zuvor Marketingchefin von Gaydouls Hauptmarke Navyboot. Sie ging offiziell, um sich «einer neuen Herausforderung zu stellen».

Nun ist klar, welcher: Sie ist jetzt Marketingchefin bei der Uhrenmarke IWC. Die macht geschätzt über 900 Millionen Umsatz, und schon bei unterstellten 15 Prozent Marketinganteil am Umsatz (für Luxusbrands ein tiefer Wert) dürfte Gsells Schatulle zehn Mal so gross sein wie die gesamte Fogal. Nicht mehr CEO, aber mit mehr Munition ausgestattet: auch ein Aufstieg!