Die Rednerliste am 14. Alpensymposium vom 12. und 13. Januar 2016 im Grandhotel & Spa Victoria-Jungfrau Interlaken war international und deckte ein breites, für einen Wirtschaftsanlass wohltuend alternatives Spektrum ab. So diskutierten zum diesjährigen Thema «Opportunities» unter anderem der griechische Ex-Finanzminister Yanis Varoufaki, die ehemalige Schweizer Aussenministerin Micheline Calmy-Rey, der Flugpionier Betrand Piccard, Economiesuisse-Präsident Heinz Karrer, die Stimme der Kinder Afrikas, Auma Obama, und FCB-Präsident Bernhard Heusler.

Gregor Gysi brachte das Kunststück fertig, in 20 Minuten die Welt-Unordnung zu erklären und erntete regen Applaus für seine Kritik an Duckmäusertum in der Politik. Ebenfalls gross war das Interesse an der Sichtweise des ehemaligen griechischen Finanzministers – wenngleich dessen Ansichten möglicherweise leicht konträr zu derjenigen der Publikumsmehrheit liegen. 

Den goldenen Stadtschlüssel Interlakens erhielt Publikumsliebling Auma Obama, die nach eigener und energischer Aussage nicht Halb-, sondern richtige Schwester ihres kleinen Bruders ist.

Information: ★★★☆☆
Networking: ★★★★★
Unterhaltung: ★★★★★
Börsenkapital: ★★★☆☆