Magdalena Martullo-Blocher, avec ses enfants et son mari à Lenzerheide dans les grisons. Juillet 2019, ©Nicolas Righetti/Lundi13

Das sind 2019 die Reichsten der Regionen

Placeholder
Von Stefan Lüscher
am 28.11.2019

Magdalena Martullo-Blocher mit ihrem Mann Roberto.

Quelle: Nicolas Righetti/Lundi13

Basel, Bern oder Zürich – jede Region der Schweiz hat ihre Reichsten. Manche hat dabei mehr als andere.

Bereits seit Jahren steht die Familie Brenninkmeijer an der Spitze der Reichsten in der Region Zentralschweiz. Allerdings haben Absatzprobleme im Textilgeschäft der Bekleidungskette C&A den Wert des familiären Besitzes innerhalb eines Jahres um 1 Milliarde Franken geschmälert. Doch mit einem geschätzten Vermögen von 14 bis 15 Milliarden ist die weit verzweigte Familie mit Wohnsitz in den Kantonen Luzern, Zug, Schwyz und Zürich unverändert reichlich reich.

An zweiter Stelle unter den Reichsten der Zentralschweiz rangieren die Familien Schindler und Bonnard. Ihr Vermögen stellt sich auf unverändert 12 bis 13 Milliarden Franken. Zwar haben die Aktien des von den Familien kontrollierten Aufzugs- und Rolltreppenherstellers Schindler über die letzten 52 Wochen zugelegt, doch reichten die Kursgewinne nicht für eine höhere Vermögensstufe.

Mit einem geschätzten Vermögen von 10 bis 11 Milliarden Franken an dritter Stelle steht der gebürtige Russe und Wahlzuger Viktor Vekselberg. Mit demselben Betrag eingestuft wird Klaus-Michael Kühne. Die von ihm gehaltene Mehrheit am Logistikkonzern Kühne + Nagel hat im Jahresvergleich 1 Milliarde an Wert zugelegt.

*** SPECIAL FEE *** HIGHRES ON REQUEST *** Maurice Brenninkmeijer, Chairman der Familienholding der C&A-Gruender, 2016, Portrait, Einzelportrait, Wirtschaft, Unternehmer, Manager

Clanchef Maurice Brenninkmeijer.

Quelle: Peter Rigaud/laif

Millionär dank Börsengang

In der Region Zentralschweiz werden 2019 vier neue Namen aufgeführt. Erstmals in der Liste figuriert Sergio Ermotti. Der in Zug wohnhafte CEO der Grossbank UBS wird mit einem Vermögen von 100 bis 150 Millionen Franken eingeschätzt.

Im Kanton Nidwalden niedergelassen hat sich Markus Rieker. Der in Hergiswil eingebürgerte gebürtige Deutsche ist Besitzer des Schuhimperiums gleichen Namens und gebietet über ein Vermögen von 500 bis 600 Millionen.

Der Ende Oktober durchgeführte Börsengang des Stanser Software- und Cloud-Dienstleisters SoftwareOne hat gleich mehrere neue Reichste hervorgebracht. Zwei der drei Mitgründer wohnen in der Zentralschweiz, und zwar in Nidwalden; Daniel von Stockar wird mit 400 bis 450 und René Gilli mit 350 bis 400 Millionen Franken eingestuft.

Die 300 Reichsten - die vollständigen Listen

Die 300 Reichsten der Schweiz schreiben 2019 neue Rekorde. Lesen Sie hier alles zu den Wohlhabendsten der Schweiz.

Zu den Listen
Die 300 Reichsten - die vollständigen Listen
Anzeige