Mit einem Kursanstieg von rund 60 Prozent ist der Pharmazulieferer und Feinchemiehersteller Lonza in diesem Jahr der erfolgreichste aller SMI-Werte. Nach der erfolgreichen Neuausrichtung will sich CEO Richard Ridinger weiter hohe Ziele setzen. «Unser Ambitionslevel bleibt hoch», sagt Ridinger in der aktuellen Ausgabe der BILANZ.

Bis 2022 will Lonza den Umsatz von 4,1 auf 7,5 Milliarden Franken steigern und ein Ebitda von 30 Prozent erzielen. Heute liegt der Wert bei 24,8 Prozent. Es gäbe bei Lonza schon noch einiges zu tun. So sei man etwa auch bei der Kapitalrentabilität noch nicht da, wo man sein wolle, so Ridinger. Als Chef müsse man heute alle zwei Jahre grundsätzlich neu über die Bücher, denn «Geschäftsmodelle sind immer weniger langlebig.»

BILANZ 300 Reichste

Mehr zum Thema lesen Sie in der neuen BILANZ.

Quelle: Bilanz