Die längste S-Klasse-Variante, der Mercedes Pullman verwöhnt seit jeher mit Luxus und Platz. Er bietet Raum für Könige, Scheichs und andere Staatsoberhäupter, die sich in seine Sitze schmiegen.

Doch nun setzt Mercedes noch einen drauf: Gemeinsam mit Maybach gibt es die Neuauflage der königlichen Karosserie, den Mercedes-Maybach S-Klasse Pullman. Sein Debüt soll dieserauf dem Genfer Automobilsalon Anfang März geben.

Vorbild für die neue Prachtkutsche ist die Mercedes-Maybach S-Klasse, selbst nicht gerade ein Kleinwagen. Mit einer Länge von 6,50 Meter ist der neue Pullman allerdings noch über einen Meter länger. Die neue Luxus-Limo wird ab 2016 vermutlich wieder Staatsherrscher und ihre Gäste kutschieren - schwer gepanzert und komfortabler denn je Dank 4,42 Meter Radstand und einem um zehn Zentimeter erhöhten Dach.

Volle Fahrt voraus - auf Einzelsitzen

Die VIP-Gäste reisen in Fahrtrichtung auf Einzelsitzen. Weitere Passagiere können bei Bedarf auf den ausklappbaren Sitzen entgegen der Fahrtrichtung Platz nehmen, so dass sich die Reisenden Pullman-typisch gegenüber sitzen. Auf besonderen Wunsch kann die Luxus-Limousine auch in einer exklusiven Version ohne Zusatzsitze ausgeliefert werden.

Anzeige

Doch damit nicht genug: Die Lehnen sind auf bis zu 43,5 Grad neigbar, eine Wadenauflage und Komfortkopfstützen mit einem zusätzlichen Kissen machen den Sessel dann vollends zur Liege. Im komplett lederverkleideten Innenraum informieren am Dachhimmel Maybach-typisch zudem drei Analoginstrumente die Passagiere über Aussentemperatur, Geschwindigkeit und Uhrzeit.

Diskretion wird gross geschrieben

Für grösstmögliche Diskretion lassen sich Vorhänge rundum elektrisch verschliessen sowie eine Trennwand zum Fahrer nach oben fahren, die sich auch undurchsichtig schalten lässt. Ebenfalls elektrisch ausfahrbar: ein 18,5 Zoll grosser Monitor, der vor der Trennwand sitzt.

Bei so viel Luxus nimmt Mercedes seinen finanzstarken Kunden zumindest die Wahl des Antriebs ab. Für ordentlich Dampf unter der Haube sorgt standesgemäss der V12-Biturbo-Motor, dessen sechs Liter Hubraum 390 kW / 530 PS und eine maximales Drehmoment von 830 Newtonmetern realisieren.

Dafür ist dem Preis - zumindest nach oben - keine Grenzen gesetzt. Für eine halbe Million Euro gibt’s allerdings erstmals nur die Basisausstattung.

So sieht der neue Mercedes-Maybach Pullman von innen aus:


Quelle: Daimler