Der ehemalige deutsche Aussenminister Hans-Dietrich Genscher spielte eine zentrale Rolle bei der gestrigen Freilassung von Mikhail Chodorkowski. Auf Bitte Genschers soll die Energieberatungsfirma OBO Bettermann laut Bericht der Boulevardzeitung «Bild» denjenigen Privatjet zur Verfügung gestellt haben, der den russischen Kremlkritiker nach Berlin.

Damit führt die Spur auch in die Schweiz: Chef des Familienunternehmens ist der in Buochs (NW) heimatberechtigte Ulrich Bettermann, der schon lange Kontakt hält zu politischer Prominenz aus aller Welt hält. So soll der Unternehmer, der seit August 2012 das Bundesverdienstkreuz trägt, den ehemaligen sowjetischen Staatspräsidenten Michail Gorbatschow und Ex-US-Aussenminister Henry Kissinger 1993 aus dem Sauerland zu einer Veranstaltung in die westfälische Provinz geholt haben.

Bettermanns Firma, die rund 3000 Mitarbeiter beschäftigt, baut derzeit unter anderem ein Werk in Russland. Das Vermögen von Ulrich Bettermann wird von BILANZ auf 450 bis 500 Millionen Franken geschätzt – damit rangiert der 67-Jährige in der Liste der 300 Reichsten der Schweiz. Bettermann ist als einer der Gründerväter ständiges Mitglied des Weltwirtschaftsforums (WEF) in Davos.

(Redaktionelle Mitarbeit: Timo Nowack)