Ihre Fähigkeiten scheinen übermenschlich. Sie wirbeln durch die Luft, als könnten sie fliegen. Sie werfen sich mit vollem Körpergewicht auf einen Speer und bleiben unversehrt. Oder sie zerschmettern mit der Stirn einen Stapel Betonplatten, als wäre es nichts.

Die chinesischen Kampfmönche sind im Westen bekannt für halsbrecherische Stunts. So mag es verwundern, dass Shaolin-Meister Shi Xing Mi den Managern – der Hauptklientel seiner Seminare – nicht etwa mehr Kampfgeist vermittelt, sondern vor allem eines: Gelassenheit.