Er gilt als der beste Pianist unserer Zeit – oder zumindest nennen die meisten seinen Namen, wenn sie danach gefragt werden: Lang Lang. Nun wird er zum Jubiläumsanlass der Interlaken Classics – die Festspiele am Fusse von Top of Europe werden sechzig – spielen.

Was, wissen wir noch nicht, dafür steht das Total der Rechnung für die Unternehmen schon fest, die am 10. April 2020 im Kursaal von Interlaken dabei sein möchten. Satte 12 000 Franken kostet das Company Package Lang Lang. Darin inbegriffen sind: vier Tickets für einen PR-Event auf dem Jungfraujoch mit Lunch und Drinks am Vortag, zehn VIP-Tickets «right at the front» fürs Galakonzert, zehn Galadiners mit Aperitif und Empfang durch den Künstler nach dem Konzert, fünf Parkplätze, eine Seite im Programmheft und Logopräsenz.

Als Hauptsponsor treten die Jungfraubahnen, Clariant International und das Nobelhaus Victoria-Jungfrau Grand-­Hotel & Spa auf.
Lang Lang tritt damit in die Fussstapfen von Roger ­Federer, den die meisten nennen, wenn sie nach dem besten Tennisspieler gefragt werden, und der auch der beste unserer Zeit ist. Er spielte 2014 auf dem Jungfraujoch gegen die Skirennfahrerin Lindsey Vonn Tennis. Was sonst?