Am Tag des Familienunternehmens der Vereinigung der privaten Aktiengesellschaften (VPAG) waren über 180 Unternehmerinnen und Unternehmer zugegen. VPAG-Präsident Robert Kessler begrüsste sie am 21. September in den Räumlichkeiten der Messermanufaktur Vicorinox in Ibach-Schwyz.

Carl Elsener, Verwaltungsratspräsident und CEO von Vicorinox, präsentierte das traditionelle Unternehmen, das rund 2000 Mitarbeiter beschäftigt.

Nach einem Rundgang durch die Produktionsanlagen zeigte Weltwoche-Chefredaktor Roger Köppel einen optimistischen Ausblick betreffend der Beziehung der Schweiz zu Europa: Die Schweiz müsse gleichzeitig das nationalste wie auch das internationalste Land der Welt bleiben. Eine Kündigung der bilateralen Verträge durch die EU hält er für ebenso unwahrscheinlich wie unbedeutend. 

Die Botschaft des ehemaligen Botschafters der Schweiz in Deutschland, Thomas Borer, war nicht ganz so optimistisch. Er sieht in der noch jahrelang anhaltenden Euro-Schwäche einen Schlag gegen die Schweizer Industrie; die Auswirkungen der Frankenstärke würden erst noch auf die Schweiz zu kommen und erhöhten die Gefahr der Deindustrialisierung. Beide Redner waren sich einig: auch für die heutigen Schwierigen Aufgaben werde es Lösungen geben.

Anzeige

Information: ★★★☆☆

Networking: ★★★★☆

Unterhaltung: ★★★★☆

Börsenkapital: ★★☆☆☆