An den X.Days 2016 wurde an zwei Tagen unter dem Titel «Fusion – Strategien und Erfolg im digitalen Wandel» eine geballte Ladung Wissen und Erfahrungen vermittelt – von der digitalen Umsetzung traditioneller Geschäfte am Beispiel einer Apothekengruppe über disruptive Modelle in der Modebranche bis zu komplexen Sicherheitsfragen und dem Dark Net. 

Mit «Snackification» kreierte Phil Libin, der Gründer von Evernote, ein Kunstwort, um auszudrücken, dass in der digitalen Welt alles kleiner wird – dafür öfter kommt. Wenn ein Job in einem Flussdiagramm dargestellt werden kann, ist er automatisiert und ersetzbar, präsentierte Ben Hammersley seine Daumenregel und sorgte für einiges Nachdenken im Saal. 

Allerdings gab er auch seiner Hoffnung Ausdruck, dass wir gerade dank der Digitalisierung eine Art Renaissance-Zeit erleben könnten – wenn alle stupiden Arbeiten von Robotern übernommen werden und sich die Menschen auf humanistische Fähigkeiten konzentrieren.

Information: ★★★★★
Networking: ★★★★★
Unterhaltung: ★★★★★
Börsenkapital: ★★★★☆

Anzeige