1. Home
  2. Bilanz 300 Reichste 2022: Familie Ojjeh

Bilanz 300 Reichste 2022: Familie Ojjeh
Quelle: imago/LAT Photographic

PersonFamilie Ojjeh

Ein Jahr nach dem Tod von Mansour Ojjeh, lange Aktionär von McLaren – er hielt mehr als 14 Prozent der Anteile –, scheint sich der Motorsportrennstall wieder zu erholen und dieses Jahr mit einer schwarzen Null abzuschliessen.  Mansours Witwe Kathy Ojjeh ist derweil immer wieder an Formel-1-Rennen anzutreffen, wo sie den McLaren-Rennstall nach Kräften unterstützt.

Die Familie bleibt in der Schweiz aktiv, insbesondere Abdulaziz Ojjeh, der im Verwaltungsrat der Firma TAG Finances sitzt, aber auch Akram Ojjeh, der Präsident der ebenfalls in Genf ansässigen und in der Prozessfinanzierung tätigen Swiss Legal Finance ist. Die vom 1991 verstorbenen Patriarchen Akram Ojjeh gegründete TAG-Gruppe hatte sich 2020 mit dem Verkauf von TAG Aviation SA und TAG Aviation Asia an Young Brothers Aviation teilweise aus der Geschäftsluftfahrt zurückgezogen.

(Stand: November 2022)

mehr zu: Familie Ojjeh