Nach fast einem Jahr mit politischen und wirtschaftlichen Umwälzungen rechnet das Land mit einem Defizit von 8,7 Prozent im Vergleich zum Bruttoinlandprodukt. Vor zwei Wochen bat die ägyptische Regierung bereits den Internationalen Währungsfonds (IWF) um einen Kredit über 3,2 Milliarden Dollar.

Der IWF bot im Juni 2010 Hilfen in Höhe von 3 Milliarden Dollar an, die von der damaligen Regierung aber abgelehnt wurden. Inzwischen haben sich die Haushaltsprobleme des Landes verschärft.

(muv/sda)