1. Home
  2. Politik
  3. Anti-Brexit-Demonstration in London

Grossbritannien
Anti-Brexit-Demonstration in London

Pro-EU-Demonstranten: Der Demonstrationszug ging vom Hyde-Park bis zum britischen Parlament.   Keystone

Kurz bevor die offizielle Erklärung für den Austritt aus der EU abgeben wird, haben in London Tausende Menschen gegen den Brexit protestiert. Der Marsch lief unter dem Motto «Unite for Europe».

Veröffentlicht am 25.03.2017

Wenige Tage vor der angekündigten EU-Austrittserklärung Grossbritanniens versammelten sich am Samstag in London Menschen zu einem Protest gegen den Brexit. Unter dem Motto «Unite for Europe» - «Vereint euch für Europa» hatten die Veranstalter zu einem Demonstrationszug vom Hyde-Park zum britischen Parlament aufgerufen.

Auf der Facebook-Seite der Veranstalter meldeten sich bis zum Morgen mehr als 20'000 Menschen an. «Wir wollen Mitglied im Europäischen Binnenmarkt bleiben. Wir wollen die Vorteile der EU-Mitgliedschaft behalten. Wir wollen garantieren, dass EU-Bürger, die bereits hier sind, ein Bleiberecht bekommen», hiess es im Aufruf zu dem Protestmarsch auf Facebook.

May nicht am EU-Gipfel

Die Demonstration fällt auch zusammen mit den Feierlichkeiten zum 60. Jahrestag des Vertrags von Rom, mit dem 1957 der Grundstein für die Europäische Union gelegt wurde. Bei einem Sondergipfel in Rom am Samstag unterzeichneten die 27 Staats- und Regierungschefs der EU ohne Grossbritannien eine Erklärung, die das Versprechen der EU auf Frieden, Freiheit und Wohlstand erneuern soll. Die britische Premierministerin Theresa May nahm nicht an dem Gipfel teil.

(sda/cfr)

Anzeige