Australiens Premierminister Tony Abbott hat die Schotten zum Verbleib im Vereinigten Königreich aufgerufen. Die Befürworter einer Unabhängigkeit Schottlands von Grossbritannien seien «nicht die Freunde von Gerechtigkeit und Freiheit», sagte Abbott der Zeitung «London Times» vom Samstag.

Ihm sei auch schwer verständlich, wie der Welt durch ein «unabhängiges Schottland geholfen» sei, fügte der australische Regierungschef hinzu.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Zur Loslösung Schottlands von Grossbritannien findet am 18. September ein Referendum statt. Die Debatte über den Verbleib oder den Austritt Schottlands wird hitzig geführt. Derzeit liegen die Unabhängigkeitsgegner in Umfragen deutlich vorn.

Schotten müssten womöglich das Pfund aufgebe

Die Regierung in London warnt davor, dass Schottland im Fall einer Loslösung das Pfund nicht behalten könne. Dies hätte wohl tiefgreifende Auswirkungen auf die schottische Wirtschaft. Die Befürworter der Unabhängigkeit sind für die Beibehaltung der britischen Währung.

(sda/moh)