1. Home
  2. Baden-Württemberg will Schweizer Raser stoppen

Ansage
Baden-Württemberg will Schweizer Raser stoppen

Bugatti Veyron: Mit einem Supersportler stösst man in der Schweiz schnell an die Grenzen. Keystone

Winfried Hermann will mit Tempolimits gegen Schweizer Autofahrer vorgehen. Der Verkehrsminister wurde schon lange verdächtigt, durch die Hintertür ein Tempolimit auf Autobahnen einführen zu wollen.

Veröffentlicht am 19.05.2016

Der baden-württembergische Verkehrsminister Winfried Hermann will mit Tempolimits Raser aus der Schweiz ausbremsen. Die A81 Stuttgart-Singen sei «sehr beliebt bei Schweizern, um ihre schnellen Autos auszufahren».

«Es ist auffällig, wie viele Schweizer gerade in den letzten Jahren auf der A81 fahren», sagte der grüne Politiker den Zeitungen «Heilbronner Stimme» und «Mannheimer Morgen». Allerdings gebe es auch viele deutsche Raser.

Modellversuche geplant

Hermann möchte Tempolimits auf Abschnitten der A81 zwischen dem Kreuz Hegau und dem Dreieck Bad Dürrheim und der A96 zwischen Achberg und Aitrach erlassen, hatte diese aber in der vergangenen Legislaturperiode nicht durchsetzen können. Dabei soll es sich um Modellversuche handeln, die zeigen, wie sich ein Tempolimit auf Fahrverhalten und Verkehrssicherheit auswirkt.

Von der damals oppositionellen CDU war Hermann verdächtigt worden, durch die Hintertür ein generelles Tempolimit auf Autobahnen einführen zu wollen. Dafür ist aber der Bundesverkehrsminister zuständig.

(sda/gku/ama)

Anzeige