1. Home
  2. Politik
  3. Berlusconi-Urteil wohl noch nicht heute

Prozess
Berlusconi-Urteil wohl noch nicht heute

Silvio Berlusconi: Wird er erstmals in dritter Instanz schuldig gesprochen? (Bild: Keystone)

Wegen der Komplexität des Verfahrens braucht das Gericht in Rom für sein Urteil mehr Zeit - wohl bis Mittwoch oder Donnerstag.

Veröffentlicht am 30.07.2013

Das letztinstanzliche Urteil gegen den früheren italienischen Regierungschef Silvio Berlusconi im Mediaset-Prozess könnte erst an diesem Mittwoch oder Donnerstag gesprochen werden. Angesichts der Komplexität des Verfahrens sei es fast unmöglich, dass der Kassationsgerichtshof in Rom noch am Dienstag sein Urteil verkünde, berichteten mehrere italienische Medien.

Eine Verschiebung des Prozesses hatten die Anwälte Berlusconis und der drei anderen Angeklagten aber nicht beantragt.

Keine Prozessverschiebung beantragt

Die Entscheidung des obersten italienischen Gerichts könnte die erste rechtskräftige Verurteilung Berlusconis in dritter Instanz sein. In den ersten beiden Instanzen wurde er wegen Steuerbetrugs zu vier Jahren Haft und einem Verbot öffentlicher Ämter für fünf Jahre verurteilt.

Wird das Urteil bestätigt, könnte das auch Folgen für die Regierung des Krisenlandes Italien haben. Berlusconis Partei Volk der Freiheit (PdL) ist der wichtigste Koalitionspartner der Demokratischen Partei von Regierungschef Enrico Letta.

(rcv/aho/sda)

Anzeige