Bern hat eine unruhige Nacht hinter sich. Bis weit in die frühen Morgenstunden hinein lieferten sich Randalierer und die Polizei nach der Kundgebung «Tanz dich frei» in der Innenstadt Strassenschlachten. Immer wieder schoss die Polizei Tränengasgranaten ab.

Noch um 3.30 Uhr morgens standen sich am Berner Bubenbergplatz unweit des Bahnhofs und beim Bahnhof Polizisten und Randalierer gegenüber. Auch der Wasserwerfer der Polizei stand nach wie vor im Einsatz. Eine Bilanz der Ereignisse seitens der Polizei lag am frühen Morgen noch nicht vor.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Die Auseinandersetzungen hatten sich entzündet, als Vermummte ungefähr bei Mitternacht laut einem Augenzeugen eine Absperrung über den Zaun warfen, der das Bundeshaus sowie einen Stützpunkt der Baulichtorganisationen schützte. Zuvor hatten sich die Vermummten laut einem anderen Augenzeugen vom Tanz-Umzug entfernt.

Erfolgloser Kontaktversuch

Der Berner Sicherheitsdirektor Reto Nause (CVP) hat genug: «Ich bin fest entschlossen, gegen Facebook ein Verfahren einzuleiten», sagt er im «SonntagsBlick». Schon im Vorfeld suchten die Behörden per eingeschriebenem Brief erfolglos den Kontakt zu Facebook.

Es dürfe nicht sein, dass irgendwelche anonym agierende Leute innert Stunden Tausende für illegale Veranstaltungen und Parties mobilisieren können, denn laut Nause bestünde die Gefahr, «dass es zu Gewalttätigkeiten und Sachbeschädigungen kommt und Menschen verletzt oder sogar getötet werden.» Für Nause zeigt keine Verständnis, dass das Unternehmen nicht kooperiere. «Es geht nicht an, dass sich Facebook um die auf ihrer Seite publizierten Inhalte foutiert.»

Mobilisiert hatten die anonymen Veranstalter über Facebook mit den Worten. «Wir nehmen uns die Strasse zurück, denn wir sind wütend.»

Schützenhilfe erhält Nause laut «SonntagsBlick» von Medienrechtsprofessor Urs Saxer (56). Es sei «umstritten, inwieweit Social Media für die über ihre Plattform verbreiteten Inhalte Dritter mitverantwortlich sind – entsprechend hofft er auf einen Präzendenzfall. 

(vst – mit Material sda-Material)