Der Verwaltungsrat der Finanzmarktaufsicht Finma erhält personelle Verstärkung. So hat der Bundesrat an seiner heutigen Sitzung Bruno Frick per 1. August 2013 für den Rest der laufenden Amtsperiode 2012/2015 in das Gremium gewählt, wie die Finma mitteilte. Frick übernimmt in diesem Gremium einen seit Ende 2012 vakanten Sitz.

Die Wahl des Rechtsanwalts und Alt-Ständerats erfolge unter anderem aufgrund seines breiten regulatorischen Wissens aus seiner Mitwirkung beim Erlass finanzmarktrechtlicher Erlasse als Mitglied der Wirtschafts- und Abgabenkommission (WAK) des Ständerates sowie aufgrund seiner langjährigen Vorstandsmitgliedschaft beim Verein zur Qualitätssicherung von Finanzdienstleistungen, wie es heisst.

Wie der Mitteilung weiter zu entnehmen ist, habe der Bundesrat zur Kenntnis genommen, dass nach dem Anfang Mai bekannt gegebenen Rücktritt von Eugenio Brianti per Ende Juni 2012 weiterhin eine Vakanz im Verwaltungsrat der Finma bestehe. Die Ersatzwahl erfolge zu einem späteren Zeitpunkt, heisst es.

(tke/sda)

Anzeige