US-Präsident Barack Obama hat die oppositionellen Republikaner für das Scheitern der jüngsten Haushaltsverhandlungen verantwortlich gemacht. Dass nun eine «Serie dummer und willkürlicher Kürzungen» im Staatsbudget in Kraft träte, liege an den Konservativen im Abgeordnetenhaus, sagte Obama.

Sie hätten sich nicht kompromissbereit gezeigt, was Steuererhöhungen für Reiche angehe. «All das wird einen Dominoeffekt in der Wirtschaft haben», warnte er. Es werde zu Entlassungen und Lohnkürzungen kommen. Die automischen Sparmassnahmen könnten bis zu 750.000 Jobs kosten. «Nicht jeder wird den Schmerz durch die Kürzungen sofort spüren. Aber der Schmerz wird echt sein.»

(jev/awp)