Aussenminister Didier Burkhalter hat gestern Abend in Rom mit seinem Amtskollegen John Kerry aus den USA Gespräche geführt. Der neue US-Aussenminister versicherte Burkhalter seiner Verbundenheit mit der Schweiz.

Bundesrat Burkhalter bekräftigte seinerseits gegenüber Kerry den Willen der Schweiz, konstruktive und starke Beziehungen mit den USA zu pflegen, wie ein Sprecher des Departementes für auswärtige Angelegenheiten (EDA) mitteilte.

John Kerry trat am 1. Februar sein Amt als Nachfolger von Hillary Clinton an. Er reist derzeit durch Europa und trifft Vertreter anderer Ländern. Bei einem Arbeitsessen in Rom diskutierte Kerry auch mit Aussenministern von EU- und NATO-Staaten über die Situation im Nahen Osten, in Syrien, Nordafrika sowie zum Terrorismus.

Burkhalter führte dabei laut EDA auch informelle Gespräche mit der EU-Aussenbeauftragten Catherine Ashton und NATO-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen.

(jev/sda)