1. Home
  2. Politik
  3. Chávez droht Banken mit Verstaatlichung

Chávez droht Banken mit Verstaatlichung

Hugo Chavez: Die Banken müssen sich ihrer Pflicht fügen. (Bild: Keystone)

Der venezolanische Präsident Hugo Chávez hat weiteren Banken des Landes mit einer Verstaatlichung gedroht, sollten sie Landwirtschaftsprojekte der Regierung nicht unterstützen.

Veröffentlicht am 30.01.2012

Venezuelas Präsident Hugo Chávez warnt die Banken: Er habe kein Problem damit, private Banken zu verstaatlichen, «die sich nicht der Verfassung und ihrer Pflicht fügen», sagte Hugo Chávez am Sonntag in einer im Fernsehen und Radio übertragenen Rede.

Mit der Drohnung will der Präsident die Finanzinstitute dazu bringen, die Landwirtschaftsprojekte der Regierung zu unterstützen.

Banken sind in Venezuela gesetzlich dazu verpflichtet, mindestens 10 Prozent ihrer Kreditprogramme für die Finanzierung von Entwicklungsprojekten der Regierung zu verwenden. Diese hat in den vergangenen Jahren schon die Kontrolle über rund ein Dutzend Banken übernommen.

(laf/tno/sda)

Anzeige