1. Home
  2. Politik
  3. Der letzte Erfolg von Didier Burkhalter

Diplomatie
Der letzte Erfolg von Didier Burkhalter

Iran und Saudis geben Schweiz Schutzmachmandat
Burkhalter: Fädelte den Deal ein. Keystone

Die Schweiz wird zum Vermittler zwischen Saudi-Arabien und dem Iran. Die Eidgenossenschaft vertritt die saudischen Interessen in Teheran und die iranischen in Riad.

Die Schweiz vertritt künftig die iranischen Interessen in Saudi-Arabien und die saudischen im Iran. Der Bundesrat hat am Mittwoch grünes Licht zur Übernahme der Schutzmachtmandate gegeben. Die Schweizer Botschafter in Riad und Teheran unterzeichneten noch am selben Tag die Verträge.

Nach Abbruch der Beziehungen zwischen Iran und Saudi-Arabien Anfang Januar 2016 hatte die Schweiz mit beiden Staaten vereinbart, dass sie im Rahmen ihrer traditionellen Politik der Guten Dienste gegenseitige Schutzmachtmandate übernehmen werde.

Burkhalter als Diplomat

Kurz darauf lancierte Bundesrat Didier Burkhalter, der Anfang November an Ignazio Cassis übergibt, in Gesprächen mit den Aussenministern beider Länder die Verhandlungen über die Modalitäten. Nun sind die Verträge unterzeichnet worden. Die Interessenvertretung betrifft konsularische Dienste in Iran und in Saudi-Arabien, wie das Aussendepartement (EDA) mitteilte.

Die Schweiz habe eine lange Tradition der Wahrung fremder Interessen, schreibt das EDA. Bei Abbruch von zwischenstaatlichen Beziehungen übernehme sie einen Teil der konsularischen oder diplomatischen Aufgaben, falls dies von den betroffenen Staaten gewünscht werde.

(sda/ise)

Anzeige