Die Bundesregierung befürchtet, dass der Konflikt in der Ukraine sich auch auf Deutschland auswirken könnte. Russland-Koordinator Gernot Erler (SPD) sagte der «Neuen Osnabrücker Zeitung» laut Vorabbericht: «Es muss wieder eine handlungsfähige ukrainische Regierung geben. Das ist auch deswegen wichtig, weil es sehr starke finanzielle Probleme gibt, die gelöst werden müssen, wenn es nicht zu einem Staatsbankrott kommen soll, von dem auch Deutschland und die deutsche Wirtschaft betroffen wären.» Erler sagte weiter, Russland und die EU müssten gemeinsam zur Lösung der Krise beitragen.

Bindung an Russland

Seit Monaten protestieren immer wieder Zehntausende Menschen in Kiew gegen die Politik von Präsident Viktor Janukowitsch. Dieser verweigerte im November die Unterschrift unter ein Freihandelsabkommen mit der EU. Er will sein Land stattdessen enger an Russland binden.

(reuters/dbe)