Die EU-Kommission soll laut der Nachrichtenagentur Reuters an ihrer Sitzung am Dienstag in Strassburg darüber diskutiert haben, die Äquivalenz für die Schweizer Börse um sechs Monate zu verlängern. Damit will sie den Entscheid der Schweiz zum Rahmenabkommen abwarten.

Ein definitiver Entscheid der Brüsseler Behörde dazu ist jedoch noch nicht gefallen. Dies soll dem Vernehmen nach voraussichtlich am Montag der Fall sein. Dann werde die EU-Kommission das Beschlossene auch kommunizieren, hiess es weiter.

(sda/mbü)