Materielle Not ist in der Schweiz weitgehend unbekannt: Nur 0,7 Prozent der Bevölkerung muss im Alltag auf grundlegende Bedürfnisse verzichten – beispielsweise auf eine angemessen beheizte Wohnung. In gewissen europäischen Ländern ist sogenannte materielle Deprivation weit verbreitet, wie die Grafik des Datenportals Statista zeigt.

Selbst im reichen Deutschland liegt die Quote bei fünf Prozent; in Griechenland lebt mehr als ein Fünftel der Bevölkerung unter äusserst schwierigen Bedingungen.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

262'000 Menschen beziehen Sozialhilfe

Allerdings sind auch in der reichen Schweiz viele Menschen materiell nicht auf Rosen gebettet: 3,2 Prozent der Bevölkerung beziehen Sozialhilfe gemäss dem Bundesamt für Statistik: Somit sind 262'000 Personen hierzulande auf einen Zuschuss vom Staat angewiesen.

(Mathias Brandt, Statista/mbü)

Handelszeitung.ch präsentiert zusammen mit dem Statistik-Portal Statista jeden Dienstag eine aktuelle Infografik aus den Bereichen Wirtschaft, Technik oder Wissenschaft.