1. Home
  2. Politik
  3. Die US-Behörden planen bereits Trumps Mauer

Vorhaben
Die US-Behörden planen bereits Trumps Mauer

Grenzzaun an der Grenze: Die USA wollen die Grenze abriegeln.   Keystone

Die USA gleisen das Versprechen ihres neuen Präsidenten auf: Die zuständige Behörde hat einen Wettbewerb für die Mauer an der Südgrenze lanciert. Sie sammelt Ideen, um das Vorhaben umzusetzen.

Veröffentlicht am 25.02.2017

Die US-Grenzschutzbehörde CBP hat zu einem Ideenwettbewerb für die von Präsident Donald Trump geplante Grenzmauer zu Mexiko aufgerufen. Die entsprechende Aufforderung solle bis zum 6. März veröffentlicht werden, kündigte Behörde am Freitag an.

Bewerber sollen Konzeptstudien oder Prototypen «für das Design und den Bau» der Mauer nahe der Grenze zu Mexiko einreichen, hiess es in einer Stellungnahme auf der Webseite FedBizOpps.org. Auf diesem Portal kommen die Regierung und potenzielle Auftragnehmer zusammen.

Ab April werden Aufträge verteilt

Nach der Ideensammlung soll die offizielle Ausschreibung folgen. Die Zoll- und Grenzschutzbehörde, die dem Ministerium für Innere Sicherheit untergeordnet ist, rechnet damit, dass nach Sichtung der Vorschläge die ausgewählten Unternehmen bis Mitte April den Zuschlag für Aufträge erhalten werden.

Trump hatte im Wahlkampf für seine Präsidentschaft angekündigt, an der rund 3200 Kilometer langen Grenze zwischen den USA und Mexiko eine Mauer errichten zu wollen, um die illegale Einwanderung und den Drogenschmuggel zu stoppen. Mexiko solle für die Mauer zahlen. Die mexikanische Regierung hat wiederholt erklärt, dass sie nicht für die Kosten aufkommen werde.

(sda/mbü)

Anzeige