US-Präsident Donald Trump ist in Davos GR gelandet. Der Konvoi aus acht Helikoptern setzte kurz vor halb zwölf Uhr im Minutentakt auf - hunderte Schaulustige verfolgten die Ankunft des US-Präsidenten vor Ort.

Der Landeplatz wird von schwerbewaffneten Sicherheitskräften abgesichert, wie ein sda-Journalist vor Ort berichtet. Zahlreiche Dienstautos der US-Regierung waren startbereit, um die Eingeflogenen zum Hotel zu fahren.

Air Force One in Zürich

Kurz nach zehn Uhr war US-Präsident Donald Trump auf dem Flughafen Kloten von der Air Force One in einen der bereitstehenden Helikopter umgestiegen. Um 10.50 Uhr flog der Helikopterkonvoi aus Schweizer Superpumas und Amerikanischen Black Hawks nach Davos.

Die Landung und der Transfer am Flughafen Zürich seien nach Plan verlaufen. Skyguide, Kantonspolizei und die Luftwaffe hätten einen Zusatzaufwand gehabt, sagte eine Sprecherin des Flughafens am Donnerstag auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda.

US-Präsident Donald Trump war am Mittwoch zum Weltwirtschaftsforum in Davos aufgebrochen. Die Präsidentenmaschine mit Trump an Bord startete kurz vor 21.00 Uhr (03.00 Uhr MEZ) vom US-Luftwaffenstützpunkt Andrews.

«Der Welt sagen, wie grossartig Amerika ist»

Kurz vor dem Abflug schrieb Trump beim Kurzmitteilungsdienst Twitter: In Davos werde er «der Welt sagen, wie grossartig Amerika ist». «Unsere Wirtschaft boomt jetzt und mit allem, was ich tue, wird es nur besser. Unser Land wird schliesslich wieder gewinnen.»

Anzeige

Trump wird in Davos mit der britischen Premierministerin Theresa May, Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu sowie Ruandas Präsident Paul Kagame zusammentreffen. Am Freitag wird Trump eine Rede vor den Teilnehmern des Weltwirtschaftsforums halten. Das Weltwirtschaftsforum in dem Schweizer Skiort hatte am Dienstag begonnen. Der letzte US-Präsident, der an dem Treffen teilnahm, war Bill Clinton im Jahr 2000.

(sda/gku/mbü)